Lavendelöl

Das Lavendelöl ist eines der bekanntesten ätherischen Öle, die in der Kosmetik oder Heilkunde eingesetzt werden. Es wird aus den Blüten des Lavendels gewonnen.

Dazu unterscheidet man zwischen drei Arten von Lavendel: Der Echte Lavendel oder Lavandula angustifolia wird in Südfrankreich angebaut, ebenso der Hybrid-Lavendel oder Lavandula hybrida. Die Hauptanbaugebiete des Speik-Lavendel oder Lavandula latifolia befinden sich in Spanien. Es gibt beim Lavendelöl unterschiedliche Preise und Qualitäten. Die Qualität wird durch den Estergehalt bestimmt, zu den besten Lavendelölen gehören Baremme mit 52 Prozent Ester und Mont Blanc mit 40 Prozent. Auch das Lavindinöl, das aus dem Hybrid-Lavendel gewonnen wird, hat mit 30 Prozent einen hohen Estergehalt. Hergestellt wird das Lavendelöl durch Wasserdampfdestillation. Die meisten und besten Öle kommen aus Grasse, Monaco und Nizza. Gute Qualitäten stammen auch aus Bulgarien und England.

Lavendelöl hilf bei vielen Beschwerden.

Lavendelöl hilf bei vielen Beschwerden.

Das angenehm duftende Lavendelöl wird als Duftstoff in der Parfüm-, Seifen- und Kosmetikindustrie eingesetzt. Lavendelseifen sind schon seit langem beliebt und auch Lavendel-Duftwässer wurden in früheren Zeiten gerne genommen. Lavendelöl ist ein herrlicher Badezusatz, der Verspannungen löst und sehr beruhigend wirkt. Das ätherische Öl wird auch gerne in Duftlampen verwendet, denn damit lassen sich unerwünschte Insekten gut fernhalten. Falls es doch trotz aller Vorsicht zu einem Mückensicht kommt, lässt sich der Juckreiz mit dem Lavendelöl lindern. In der Naturmedizin wird Lavendelöl bei Unruhezuständen, Schlafstörungen und funktionellen Oberbauchbeschwerden eingesetzt. Seit 2010 sind Lavendelkapseln erhältlich, die bei Erwachsenen als Mittel gegen Angstzustände hilfreich sind. Darüber hinaus dient das Lavendelöl aufgrund seines angenehmen Duftes als pharmazeutischer Hilfsstoff bei der Herstellung von äußerlich anzuwendenden Arzneimitteln.

Die Aromatherapie ist ein bekannter und beliebter Bereich des Wellness. Deren bedeutendste Behandlungsform ist die Aromatherapie-Massage, bei der neben anderen ätherischen Ölen auch das in Lavendelöl enthaltene Linalool zum Einsatz kommt. Eine weitere Maßnahme der Aromatherapie ist die Inhalation, dabei kann das heilende Öl auch auf innere Organe einwirken. Dabei kann das Lavendelöl eine beruhigende Wirkung entfalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*